Hollywood-Schönling Kellan Lutz (26) lebt gefährlich! Das Ergebnis seines Films-Dreh zu „Immortals“: Viele blaue Flecken und Prellungen.

In dem Blockbuster spielt er Poseidon und verletzte sich am Set mit der eigenen Waffe. Der Grund: Sie war einfach zu schwer für den Twilight-Schauspieler. Laut Femalefirst.com erklärt Kellan den Vorfall folgendermaßen: „Alles was mein Charakter Poseidon tut, muss einmalig sein, ganz auf seine Weise. Der erste Dreizack, den ich bekam, war viel zu schwer. Ich habe versucht damit zu kämpfen und habe mich dabei selbst verletzt.“ Das Ganze sei kein Spaß für ihn gewesen. Trotz seiner durchtrainierten Erscheinung, war der Dreh sehr anstrengend für Kellan. Zwar wird der Beau für seinen muskulösen Körper stets bewundert, doch dahinter steckt viel Training und harte Arbeit! „Dank meines tollen Trainers, konnte ich dann aber gut mit der Waffe umgehen.“ Auch der Dreh hat dem Schauspieler gut gefallen, denn er liebt Action-Filme und die Arbeit, die damit verbunden ist.

Seine Fans können Kellan dann blad wieder auf der Leinwand bewundern. Denn durch das harte Training ist sein Traumbody bestimmt noch traumhafter geworden! Dafür nimmt Kellan auch gerne die Verletzungen in Kauf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de