Wir haben euch ja eben berichtet, dass Kate Winslet (35) nur knapp aus einem brennenden Haus entkommen ist. Mit ihrer Familie war sie im Karibik-Urlaub und wohnte dort in der Villa des britischen Milliardärs Richard Branson (61). Um 4 Uhr nachts brach dann plötzlich, vermutlich wegen eines Tropensturms, ein Feuer aus, das sich schnell ausbreitete.

Wie Mirror.uk berichtet, tobte der Hurricane Irene über Bransons Privatinsel „Necker Island“, ein Blitzschlag ist offenbar die Brandursache. Jetzt gibt es Fotos dieser Flammenhölle. Auf denen ist zu sehen, dass die komplette Villa lichterloh brennt und das Haus komplett zerstört ist. Für Kate, ihren Freund Louis Dowler und die Kinder Mia (10) und Joe (7) bestimmt ein echter Alptraum, bei dem dramatischen Bild wirklich kein Wunder. Ein Wunder ist es allerdings, dass alle Anwesenden, darunter auch Bransons 90-jährige Mutter, diesem Inferno unverletzt entkommen konnten. Dafür ist unter anderem auch Bransons Sohn Sam verantwortlich. Der war ebenfalls auf der Insel zu Gast, wohnt allerdings in einem anderen Haus. Als er das Feuer bemerkte, sei er sofort zu Hilfe geeilt und habe Alarm geschlagen.

Ein erholsamer Urlaub sieht auf jeden Fall anders aus, aber Gott sei Dank ist niemandem etwas passiert.

Gisele Bündchen und Leonardo DiCaprio, 2003 in Los Angeles
Getty Images
Gisele Bündchen und Leonardo DiCaprio, 2003 in Los Angeles
Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen bei den Oscars 2005
Getty Images
Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen bei den Oscars 2005
Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Margot Robbie bei den Filmfestspielen in Cannes
Getty Images
Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Margot Robbie bei den Filmfestspielen in Cannes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de