Es gibt kaum einen Star, der noch nicht seinen persönlichen Doppelgänger im berühmten Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds hat. So geschehen auch bei der Black Eyed Peas-Sängerin Fergie (36). Die blonde Powerfrau bekam nun endlich ihren ersehnten Platz im Kabinett in Las Vegas.

Obwohl sich die Wachsfigur der 36-Jährigen durchaus sehen lassen kann, ist eine exakte Ähnlichkeit nur schwer zu erkennen. Dabei werden bei der Herstellung einer solchen Wachsfigur mit Maßband und Tastzirkel insgesamt 226 Maße genommen und 150 Fotos von Kopf und Körper gemacht. Denkt man an frühere Aufnahmen von Fergie könnte man meinen, dass die Vermessungen durchaus schon etwas länger her sind. Denn ohne das spacige Kostüm könnte sich hinter diesem Gesicht durchaus Denise Richards (40) oder Carmen Electra (39) verbergen. Trotzdem ist die Fronfrau der BEP's völlig hingerissen von ihrer Wachsfigur und strahlte nicht nur in ihrem roten sexy Dress bei der Veröffentlichung, sondern zeigte sich zudem mit einer neuen Frisur.

Was jedoch auf den ersten Blick einem modischen Bob sehr nahe kommt, lässt beim zweiten Blick erahnen, dass ihr Hair-Artist lediglich geschickt war im Umgang mit Kamm und Spangen. Denn Fergies Deckhaar wurde lediglich am Hinterkopf genug auftoupiert um ihre Nackenhaare geschickt da drunter wegzustecken. Haare hin oder her, wir sind uns sicher, dass die fehlende Ähnlichkeit garantiert nicht an ihrer Frisur liegt. Was meint ihr?

Fergie und Josh Duhamel 2015 in Los Angeles
Getty Images
Fergie und Josh Duhamel 2015 in Los Angeles
Josh Duhamel und Fergie 2011 in Kalifornien
Getty Images
Josh Duhamel und Fergie 2011 in Kalifornien
Josh Duhamel und Fergie im August 2016
Getty Images
Josh Duhamel und Fergie im August 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de