Das Thema „Mobbing“ ist heute noch immer aktuell wie eh und je. Erst vor wenigen Tagen unterbrach Sängerin Lady GaGa (25) ihren Auftritt bei dem „I Heart Radio“-Konzert und widmete ihren Song „Hair“ dem Mobbing-Opfer Jamey Rodemeyer, der wegen seiner Sexualität gemobbt wurde und sich am 18. September 2011 das Leben nahm. Aber auch in Deutschland ist „Mobbing“ kein Fremdwort mehr. Promiflash sprach mit Streetworker Thomas Sonnenburg (48) über seine Pläne, gegen das Mobbing in Deutschland vorzugehen.

Während der Camp David Shoperöffnung berichtete er uns von seinem neuen Projekt, ein interaktives Mobbing-Angebot, das von Zuhause aus durchgeführt werden kann und Mobbing-Opfern ermöglicht, anonym Hilfe zubekommen. „In Deutschland hatte bis jetzt keiner ein wirkliches Handlungskonzept bei Mobbing. An den Schulen sind alle überfordert, die Lehrer gucken weg und die Eltern stehen mit ihren Kindern alleine da. Es gibt ja inzwischen Jugendliche, die sich aufhängen, weil sie gemobbt werden. Das ist natürlich sehr dramatisch und dagegen arbeite ich gerade“, erzählte er uns.

Nicht nur Mobbing-Opfer liegen dem Streetworker am Herzen. Auch Straßenkinder sind noch immer ein wichtiges Thema für den 48-Jährigen. Eine Rückkehr seiner erfolgreichen RTL-Doku-Soap „Die Ausreißer- Der Weg zurück“ würde der beliebte Streetworker sich zwar wünschen, bezweifele aber, dass es zu einer weiteren Staffel kommen werde. „Wenn du 15 Monate für 45 Minuten Fernsehen arbeitest, ist das fast nicht mehr bezahlbar. Andere brauchen dafür zwei Wochen, dann ist alles fertig. Man muss sich sowas leisten könnnen und da das Fernsehen keinen Erziehungsauftrag hat, sondern unterhalten will und damit Geld verdienen, ist es fraglich, ob die Sendung nochmal wiederkommt“, erklärte er. Fans der Sendung und des 48-Jährigen können, aber dennoch hoffen, Thomas bald wieder im Fernsehen sehen zu können. Wie er uns verriet, habe er schon ein neues TV-Projekt ins Auge gefasst, dass nur noch von dem Sender abgesegnet werden muss. Wir sind bereits gespannt, wie dieses Projekt aussehen wird!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de