Die X Factor-Jury ist bekannt für ihre milden Urteile, bei denen sie, im Gegensatz zu Kollegen anderer Casting-Shows, wie Dieter Bohlen (57), in den seltensten Fällen einen Kandidaten persönlich angreifen. Und auch in der zweiten Live-Show sind sich Sarah Connor (31), Till Brönner (40) und Das Bo (35) wieder meistens einig. Ein Grund dafür könnte das hohe Niveau der Auftritte sein.

Bereits Gladys Mwachiti (24), die Lady mit der Powerstimme und die sympathischen Schweizer Brüder BenMan, die Sarah aus Versehen mit "Die zarteste Versuchung, seit es schei* Schweizer gibt" angekündigt hatte, konnten die Jury zu vielen positiven Aussagen bewegen. Eine absolute Überraschung war allerdings Nervenbündel Kassim Auale (20), der in der ersten Live-Show eigentlich nur dadurch überzeugte, dass er, anders als in allen Auswahlrunden, seinen Auftritt ohne Texthänger durchhielt. Während Sarah letzte Woche noch nicht sonderlich von dem Studenten begeistert war, musste sie nach seiner heutigen Performance zu Bruno Mars' (26) „Lazy Song“ neidlos anerkennen: „Jetzt bist du endlich in dieser Show angekommen. Welcome to this Competition!“ Kassim überzeugte dabei nämlich nicht nur durch seine Singstimme, sondern vor allem durch einen coolen Raggae-Rap-Teil, bei dem er mit zwei Mädels sexy tanzte. Letzte Woche befand Till Brönner noch: „Ich hasse dich, du bist eine wirkliche Bedrohung für meine Kategorie. Heute muss ich sagen: Ich hasse dich sehr. Du hast eine echte Chance hier, kleine Schweinebacke!“

Es sieht so aus, als habe Kassims Mentor Das Bo, die richtige Entscheidung getroffen, als er den Risikokandidaten in seine Top 4 wählte. Doch ob die positiven Bewertungen der Juroren auch ausreichen, um den 20-Jährigen in die nächste Runde zu bringen, sehen wir in ein paar Stunden, wenn die Zuschauer ihre Wahl getroffen haben.

X Factor und Till Brönner(c) Foto: Frank P. Wartenberg für VOX/Bildbearbeitung Nora Luther
X Factor und Till Brönner
X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor
Das BoWENN
Das Bo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de