Das ist wohl mehr als unangenehm, was Brooke Mueller (34) da auf dem roten Teppich passiert ist. Das Shirt der Guten gab nämlich etwas zu viel Preis und so konnten nicht nur die umstehenden Fotografen einen Blick auf ihre Brustwarzen werfen.

Eigentlich werden Nippel-Blitzer auf roten Teppichen ja von Damen immer dann bewusst angewendet, wenn sie sich wieder ins Gespräch bringen wollen. Passiert so ein tiefer Einblick unbeabsichtigt, sollte Frau von Welt darüber lässig hinweggehen und über sich selber lachen können. Ob die Ex von Charlie Sheen (46) um ihr durchsichtiges Shirt wusste oder nicht, ist unklar. Gut möglich, dass es zu Hause vorm Spiegel anders aussah. Die Weste verschafft dann Abhilfe und verdeckt, was schon das Shirt hätte nicht entblößen sollen. Besonders prekär an der Sache ist allerdings, dass Brookes kleine Söhne Max und Bob (2) mit auf der Halloween-Veranstaltung waren.

Auch andere Gäste, wie die „Real Housewives of Beverly Hills“-Teilnehmerin Camille Grammer (43), brachten ihre Sprösslinge mit. Vielleicht wäre es an Brookes Stelle cleverer gewesen, sich für die Nachmittagsveranstaltung einen BH anzuziehen.

Charlie Sheen und Denise Richards 2002
Getty Images
Charlie Sheen und Denise Richards 2002
Brooke Mueller in Los Angeles, 2014
Getty Images
Brooke Mueller in Los Angeles, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de