Vor rund zwölf Tagen ereignete sich in der Nähe von Starnberg ein schrecklicher Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher: TV- und Kinostar Benno Fürmann (39). Das Opfer, ein 35-jähriger Mann, schwebt nach wie vor in Lebensgefahr und liegt mit gebrochenen Rücken- und Brustwirbeln, einer gequetschten Lunge sowie mit zertrümmertem Sprunggelenk und Schienenbein auf der Intensivstation. Eine Hirnblutung konnte erst nach Tagen gestoppt werden.

Doch nicht nur für den Schwerverletzten und seine Familie ist der Unfall ein schrecklicher Schock, auch der Schauspieler bangt um das Leben des 35-Jährigen und fühlt mit der Familie. Wie der Vater des Verunglückten, Anton P. (70), nun der Bild Zeitung sagte, habe sich Benno Fürmann in aller Form bei ihnen entschuldigt: „Herr Fürmann hat uns um Verzeihung gebeten. Er hat bisher jeden Tag bei uns angerufen, um sich nach Florian zu erkundigen. Und als ich ihn fragte, ob er persönlich bei uns zu Hause vorbeikommen könnte, hat er das auch getan. Er hat uns versichert, wie sehr er unter dem Unfall leidet.“

Natürlich ist es für den Schauspieler schwer, mit dieser Situation umzugehen, denn schließlich saß er in dem Fahrzeug, das den Unfall verursacht hatte. Die Familie von Florian P. ist froh über die ehrlich gemeinte Anteilnahme Fürmanns und verspürt auch keine Wut auf ihn. „Was Herrn Fürmann passiert ist, wünsche ich keinem Menschen. Ich kann ihm nicht böse sein, das bringt niemandem etwas“, so Anton P. weiter.

Nun heißt es weiterhin Daumen drücken, damit der 35-Jährige bald wieder außer Lebensgefahr ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de