Normalerweise sind Styling-Fauxpas das Tuschelthema Nummer 1 bei glamourösen Preisverleihungen. Bei den diesjährigen Oscars sorgte allerdings ein ungeladener Gast für den wohl größten Eklat am Rande der Veranstaltung. Mit ihrer Verhaftung stellte Sean Young (52) sämtliche Gruseloutfits in den Schatten. Jetzt meldete sich die randalierende „Blade Runner“-Schauspielerin zu Wort und verteidigt sich.

Entgegen der Anschuldigungen habe sie keineswegs randaliert. Anders als in der Presse dargestellt, sei sie keine Ruhestörerin, sondern das eigentliche Opfer, da sie blaue Flecken von dem zu harten Eingreifen des Security-Mannes davongetragen habe. „Ich stand hinter der Absperrung, grüßte die Menschen und schoss Fotos mit ihnen. Als ein Sicherheitsmann mich aufforderte zu gehen, fragte ich, weshalb. Er erwiderte, ich solle mitkommen und griff nach meinem Arm. Wir haben bei der Polizei auch Fotos von meinen Verletzungen gemacht. Er fing an mich zu ziehen, bewegte dadurch meinen Arm und bekam ihn so ins Gesicht. Danach sind sie ausgeflippt und wurden wütend auf mich“, erklärte sie gegenüber X17online.com.

Sie selbst wäscht ihre Hände demnach in Unschuld und gibt dem Wachpersonal die alleinige Schuld. Aus diesem Grund fordert sie eine Entschuldigung seitens der Academy. Da zahlreiche Filmteams anwesend waren, ist sie sich sicher, dass Videobänder ihre Version der Geschichte beweisen können. Falls die Verantwortlichen sich nicht öffentlich bei ihr entschuldigen, will sie rechtliche Schritte einleiten.

Brie Larson bei der 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles, Februar 2019
Getty Images
Brie Larson bei der 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles, Februar 2019
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Bradley Cooper und Lady Gaga bei der Oscar-Verleihung 2019
Getty Images
Bradley Cooper und Lady Gaga bei der Oscar-Verleihung 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de