In der Sonntagnacht wurden wieder einmal die begehrten Oscars in Los Angeles verliehen, wobei der Film „The Artist“ als klarer Sieger hervorging, da er gleich fünf Awards abräumte, davon drei in den Hauptkategorien. Aber nicht nur die Verleihung an sich war ein großes Spektakel, auch die Partys drumherum.

Allerdings endete die Oscarnacht nicht für alle Stars gleichermaßen ausgelassen und fröhlich. Schauspielerin Sean Young (52), bekannt aus dem Film „Blade Runner“, hatte auf einer der Partys wenig zu lachen. Sie wurde nämlich kurzerhand verhaftet. Aber warum? Die 52-Jährige wollte offenbar unbedingt zur offiziellen Governors-Ball-Party, hatte aber, wie TMZ berichtet, gar keine Einladung. Das machte ihr aber ganz offensichtlich wenig aus und so soll sie nahe des Eingangs immer wieder mit Freunden Fotos geschossen haben und dabei von einem Security-Mann aufgefordert worden sein, die Party zu verlassen – ohne Karte gibt es eben auch keine Party.

Aber anstatt den Anweisungen des Sicherheitsangestellten Folge zu leisten, soll die Schauspielerin handgreiflich geworden sein und einen Security geschlagen haben. Daraufhin wurde sie dann in Gewahrsam genommen und auf der Polizeiwache verhört. Angeblich soll sie bereits am Montagmorgen gegen eine Kaution von 20.000 Dollar freigekommen sein, berichtet das Nachrichtenportal City News Service. Übrigens war es nicht das erste Mal, dass sie auf einer Oscar-Feierlichkeit auffällig wurde. Bereits 2006 soll sie auf der Vanity-Fair-Party randaliert haben.

Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Brie Larson bei der 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles, Februar 2019
Getty Images
Brie Larson bei der 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles, Februar 2019
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles
Getty Images
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de