Das ging wirklich daneben! Eine Sportlerin machte kürzlich gute Miene zum bösen Spiel, als sie bei der Siegerehrung in Kuwait mit der angeblichen kasachischen Nationalhymne geehrt wurde. In Wirklichkeit spielte man ihr jedoch die menschenverachtende „Hymne“ aus dem Film Borat vor!

Anscheinend hatten die Veranstalter eines Schießwettbewerbs nicht sonderlich viel Mühe in die Findung der korrekten kasachischen Hymne investiert und den erstbesten Song aus dem Netz gezogen, wie später auch ihr Trainer gegenüber der Presse angab. Goldmedaillen-Gewinnerin Maria Dmitrienko staunte da wohl nicht schlecht, als plötzlich das Liedchen erklang, in dem Borat über „saubere Prostituierte“ sang, und das alles sogar auf Englisch! Nach dem Song lächelte die Sportlerin zwar höflich, das seitdem kursierende Video löste aber vielerorts Kritik, Spott und Proteste aus.

Eine ziemliche Blamage für Kuwait, die sich mit dieser Unachtsamkeit nun mit dem Vorwurf der Respektlosigkeit herumschlagen müssen. Das Video zum Hymnen-Fauxpas könnt ihr hier sehen:

BoratDanny Clifford/Hottwire.net/WENN
Borat
BoratKevin Corkum / WENN
Borat
Sacha Baron CohenWENN
Sacha Baron Cohen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de