Mensch, Herr Jauch! Erst kürzlich hatte der Wer wird Millionär-Moderator den Zuschauern unfreiwilligerweise bei der 5000-Euro-Frage geholfen und auch heute Abend hatte er wohl ganz vergessen, dass er sein Publikum noch ein paar Minütchen länger in Ungewissheit über die Antwort lassen sollte – noch vor der Werbepause verriet er bereits die Antwort und machte es den Ratefans ganz einfach.

Günther Jauch (55), der sonst so souverän durch die Sendung führt, scheint seit einigen Wochen etwas unkonzentriert zu sein, denn immer wieder entfällt ihm, auf die für ihn ja fiktiven Werbepausen zu achten und die Frage kurz vor ihrer Auflösung an das Publikum weiterzugeben. Die konnten auch heute Abend wieder miträtseln, als es darum ging, zu beantworten, worauf sich die Bezeichnung „0G“ bezieht. Während sich die Kandidatin dank Publikumsjoker für „Schwerelosigkeit“ entschied, plauderte Jauch schon frohen Mutes darüber, dass sich die Abkürzung aus „Zero Gravity“ ableitet, bis ihm einfiel, dass die Zeit dafür noch gar nicht reif war. Ziemlich ungalant riss er das Ruder dann nochmal herum und schlingerte sich mit „Vielleicht“ und „Wer weiß“ in die Pause.

Gut für die Zuschauer, vom Sender gibt es da aber sicher auf die Finger...

Moderator Regis Philbin (r.) bei "Who Wants To Be A Millionaire?" 1999
Getty Images
Moderator Regis Philbin (r.) bei "Who Wants To Be A Millionaire?" 1999
Sarah und Pietro Lombardi bei den InTouch-Awards
Mathis Wienand/Getty Images for InTouch
Sarah und Pietro Lombardi bei den InTouch-Awards
Angelo Kelly in der RTL-Show "It Takes 2" im November 2017
Sascha Steinbach/Getty Images
Angelo Kelly in der RTL-Show "It Takes 2" im November 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de