Nach dem schrecklichen Unfall vor einigen Monaten, bei dem Model Lauren Scruggs (23) Hand und Auge verlor, geht es nun vor Gericht. Das Flugunternehmen, durch dessen Maschine die junge Frau schwer verletzt wurde, soll nun verklagt werden, da Lauren deren Entschädigungssumme zu niedrig war.

200.000 Dollar hatte man Lauren geboten, das sei die höchste Summe, die man zu Schaden gekommenen Personen auszahlen könne, so das Unternehmen. Das Model, das in einen rotierenden Propeller lief und dem daher Hand und Auge amputiert werden mussten, fordert jedoch eine weitaus höhere Summe, da diese nicht im Geringsten die entstandenen Schäden und Unkosten ausgleichen könne. Da sie ihrer Meinung nach zu jenem Zeitpunkt kein Passagier des Flugzeugs gewesen und weder ein- noch ausgestiegen sei, wolle sie aus versicherungstechnischen Gründen auch nicht wie ein Fluggast behandelt werden.

Die 23-Jährige wolle nun laut Angaben von TMZ gegen das Unternehmen klagen, um eine höhere Summe zu bekommen.

Facebook
Ed WestwickFacebook
Ed Westwick
Wikipedia


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de