Seitdem die Reality-Show Berlin - Tag & Nacht tagtäglich über den Bildschirm flimmert und dem Sender RTL II Traumquoten beschert, ist eine weitere Staffel des einstig beliebten Formats Big Brother unabsehbar und in weite Ferne gerückt. Doch BB-Fans können aufatmen, ganz vom Tisch ist die Idee einer Fortsetzung nicht – dann allerdings in abgewandelter Form.

Der BB-Verantwortliche und ehemalige Endemol-Geschäftsführer Borris Brandt (51) sieht keine guten Chancen für das ursprüngliche Format. Im Interview mit quotenmeter.de sagt er daher ganz klar und in Anspielung auf „Berlin - Tag & Nacht“: „Es wird so kein neues 'Big Brother' geben und es macht auch keinen Sinn. Ich kann Herrn Starke total verstehen, wenn er ein Format hat, das ein Drittel kostet aber die gleichen oder vielleicht sogar bessere Quoten bringt und dabei kein Risiko birgt. Das ist sicher fernsehstrategisch die richtige Entscheidung.“ Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Denn Brandt könnte sich gut vorstellen, einen BB-Ableger zu konzipieren. „Wenn man die Marke erhalten will, muss man 'Big Brother' jetzt so aufzuziehen wie das Dschungelcamp... also 'Big Brother - The Battle', mit Promis... im Spätsommer, zur Primetime, oder Late-Prime… There you go... 18 Prozent Marktanteil auf RTL II sicher!“

Dann sind wir mal gespannt. Bikini-Girls und viel nackte Männerhaut ist dann wohl inklusive!

RTL / Stefan Menne
Aleksandra BechtelRTLII/Endemol
Aleksandra Bechtel
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de