Viele Kinder brauchen viel: Sei es Kleidung, Essen oder Aufmerksamkeit und da man als alleinerziehende Mutter alle Hände voll mit der Betreuung der Kleinen zu tun hat, fällt es schwer sich eine geeignete Arbeit zu suchen.

Genauso ergeht es Nadya Suleman (36), besser bekannt als Octomom, die erst kürzlich private Insolvenz anmelden musste, da sie einen riesigen Schuldenberg angehäuft hat. Abhilfe sollte eine Porno-Produktion schaffen, in der Nadya als Hauptcharakter fungiert. Diese Arbeit hat ihr offenbar so gut gefallen, dass sie im Business weiterhin tätig sein möchte. Wie TMZ aktuell berichtet, möchte Nadya nun als Stripperin die Kasse aufbessern. Eine Quelle erzählte dem Onlinedienst Nadya sei für mehrere Shows in Der „T's Lounge“ in West Palm Beach, Florida gebucht und solle dort auf der Bühne blankziehen. Zweimal pro Nacht soll Octomom die Hüllen fallen lassen, in der Zeit vom 11. bis 15. Juli. Ganz werde sich die 14fache-Mutter aber nicht entblößen, denn obwohl „T's Lounge“ eigentlich ein Etablissement ist, in welchem die Damen komplett nackt tanzen, werde Nadya nur oben ohne zu sehen sein. Auch ein Lap-Dance wird Man(n) von ihr nicht bekommen.

Die Auftritte als barbusige Tänzerin sollen helfen den Sexfilm zu promoten und Männer anregen den Streifen zu kaufen. Interessant, wie Octotmom sich ihr künftiges Leben vorstellt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de