Als die Trennung von Katie Price (34) und ihrem Freund Leandro Penna (27) bekannt wurde, hieß es, die beiden hätten sich einvernehmlich getrennt. Katie schwärmte noch regelrecht von ihrem Ex und sagte, diejenige, die sich ihn einmal angelt, könne sich glücklich schätzen. Ob sie diese lobenden Worte wohl mittlerweile bereut? Denn ihr einstiger Liebster hat nicht ganz so nette Worte für seine Verflossene übrig.

„Ich weiß nicht, was bei ihr falsch läuft“, erklärt er einem argentinischen Magazin und setzt direkt noch einen nach: „Ihr Gehirn ist nicht richtig geschaltet oder die Leitungen sind nicht korrekt miteinander vernetzt“, ätzt das Model weiter. Ziemlich harte Worte für eine Trennung, die von beiden Seiten angeblich gewollt war. Katie hätte ihn außerdem total „wahnsinnig“ gemacht, deshalb bliebe ihm nicht anderes übrig, als seine Koffer zu packen und zu gehen.

Für ihn gebe es auch kein Zurück. Katie sei seiner Meinung nach einfach nur verrückt, auch wenn alles so schön anfing. Leandro sei nun wieder auf den Weg in seine südamerikanische Heimat, wo er in den kommenden Tagen erwartet wird. Ob diese harten Worte gekränkter Eitelkeit geschuldet sind oder Katie tatsächlich - um es in Leos Worten zu sagen - nicht ganz richtig vernetzt ist, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt wohl schwer sagen.

Katie PriceJaworski/WENN.com
Katie Price
Katie PriceWill Alexander/WENN.com
Katie Price
Will Alexander/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de