In den letzten Monaten erfreut sich eine spezielle Form des Fernsehens immer größerer Beliebtheit: die Scripted Reality. Die Pseudo-Doku Berlin - Tag & Nacht startete als großer Versuch und entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum Quotenhit. Aus diesem Grund gibt es bald eine neue, ähnliche Soap: Köln 50667.

Sicherlich haben sich viele Schauspieler beworben, um an dieser Scripted Reality mitwirken zu können. Einer, der sich dies nicht unbedingt vorstellen kann, ist Verbotene Liebe-Star Wolfram Grandezka (43). Auch wenn diese neuen Formate unglaublich erfolgreich sind, denkt er: „Erfolgreich heißt ja nicht, dass es gut ist, irgendeinen Anspruch hat oder angenehm zum Arbeiten ist.“ Wolfram hat also keine Lust bei „Berlin - Tag & Nacht“ oder „Köln 50667“ mitzuwirken.

Jedoch kann er diesen Dokus auch etwas Positives abgewinnen. Seiner Meinung nach steigt nämlich dadurch das Ansehen der Serien-Schauspieler: „Das Ganze hat den Vorteil für uns: Als es mal mit den Soaps anfing, waren wir der letzte Dreck und mittlerweile sind das jetzt Andere!“ Auch wenn er diese Meinung nicht ganz teilt, so findet Wolfram: „Das ist ganz schön.“

Thomas Faehnrich/WENN.com
ARD/Anja Glitsch
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de