Es war eines der Highlight-Folgen der diesjährigen Dschungelcamp-Staffeln. Auch wenn Georgina Fleur (22) alles andere als gut dabei wegkam. Als die emotionalen Briefe der Angehörigen vorgelesen wurden, schrieb Jérôme Tommaso Moses Kutscher an seine gute Freundin Fiona Erdmann (24), dass es immer noch ihre Mission sei, das „Sams mit Haarverlängerung zu eliminieren“. Für Georgina, die sich umgehend angesprochen fühlte, ein herber Schlag ins Gesicht. Jetzt trafen sich die bereits ausgeschiedene Georgina und Jérôme durch Zufall im Hotel und siehe da, die sonst so toughe 22-Jährige reagierte eher auf unerwartete Art und Weise.

Jérôme verriet nun gegenüber Promiflash, was genau geschah, als er Georgina erstmals nach dem Camp-Auszug sah: Georgina ist aktuell nicht daran interessiert, sich mit mir auszusprechen. Sie ist vor laufender Kamera geflohen, als sie mich gesehen hat, und meinte nur, sie müsse zur Maniküre und dass ich jetzt auch in keinen Münchner Club mehr komme... Hinter der Kamera haben wir uns nur einen 'Guten Morgen' gewünscht.“

Etwas enttäuschend fand Fionas Kumpel die Reaktion der ehemaligen Dschungelcamp-Bewohnerin. Er sagt uns: „Ich finde es schade, dass sie mir nicht ins Gesicht sagen kann, was sie denkt. Ich kann es nämlich und habe kein Problem, über meine Sicht der Dinge zu reden und meinen Standpunkt zu vertreten.“

Sein Resümee ist daher: „Sehr feige nach ihrer sehr persönlichen Aussage mir gegenüber.“

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Fiona ErdmannPrivat
Fiona Erdmann
Fiona ErdmannPrivat
Fiona Erdmann
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de