Eigentlich versteht man unter einem Hosenscheißer ja etwas anderes, doch im Fall von Jason London (40) ist dieser Begriff leider wörtlich zu nehmen. Der Schauspieler machte jüngst Negativschlagzeilen, als er volltrunken die Türsteher eines Clubs anpöbelte und in der Folge verprügelt wurde. Nun tauchte ein Polizeifoto auf, das den Grey's Anatomy- Darsteller übel zugerichtet zeigt.

Schiebt man für einen Moment den Gedanken beiseite, dass Jason sogar die Polizisten beleidigt hatte, und schließlich sogar als besonders persönliches Geschenk an die Beamten sein Geschäft im Streifenwagen verrichtet hat, so kann er einem doch wieder leidtun. Obwohl Jason zweifelsohne völlig außer Rand und Band war, fragt man sich dennoch, wie rabiat die Türsteher wohl vorgegangen sein müssen. War wirklich so viel Gewalt nötig, um den Betrunkenen zu zügeln? Vermutlich nicht, und nun meldete sich auch der Schauspieler zu Wort. Zwar erinnere er sich nicht genau, wie es im Detail zu dem körperlichen Übergriff kam, er will aber wissen, dass jemand auf ihn zuging und ihn beschuldigte „die Freundin seines Freundes angesehen zu haben“. Anschließend soll der Mann dann handgreiflich geworden sein. Das Nächste, woran er sich erinnere, sei seine Festnahme.

Jason sieht sich selbst klar als Opfer und seine schweren Verletzungen sind offenbar der beste Beweis. Jasons Verletzungen sind das Ergebnis einer brutalen Attacke, gezielt gesetzter Schläge auf den Kopf, die laut der Aussage von Augenzeugen auch dann noch getätigt wurden, als Jason schon bewusstlos war“, erklärte ein Pressesprecher des Verletzten gegenüber TMZ. Jason sagt, er selbst habe keinen einzigen Schlag ausgeteilt. Die Tatsache, dass an seinen Händen keinerlei Kampfspuren zusehen sind, unterstützt diese Aussage. Der Schauspieler möchte nun rechtliche Schritte einleiten.

Jason LondonWENN/ Splash News
Jason London
Jason LondonFayesVision/WENN.com
Jason London
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de