Georgina Fleur (22) sorgt bekanntlich gerne mal für ein bisschen Action. Erst kürzlich kam es zum handfesten Eklat nach ihrem Auftritt beim diesjährigen Promi-Boxen: Bei der After-Show-Party ist sie laut der TV-Firma Brainpool derart ausfallend geworden, dass in der Öffentlichkeit schon über ein Karriere-Aus der Dschungel-Absolventin diskutiert wurde. Nun versucht Georgina zu retten, was noch zu retten ist: Im Promiflash-Interview entschuldigte sie sich für ihr unpassendes Verhalten.

"Es tut mir auch leid, mein Tonfall, den ich gewählt habe, der war nicht so angebracht." Sie beteuert, so etwas würde nicht wieder vorkommen. Und hat gleich noch eine Erklärung für ihren Ausraster parat: "Ich muss mich damit entschuldigen, dass ich so aufgebracht war von diesem Promi-Boxen. Ich hab mich so aggressiv gemacht, um zu gewinnen. Ihr habt ja gesehen, ich habe wirklich hart zugeschlagen, und dann bin ich davon einfach nicht mehr runtergekommen."

Ob diese Begründung bei den Mitarbeitern von Brainpool wohl auf offene Ohren trifft? Nach dem Schreiben der Firma zu urteilen wird das Promi-Boxen wohl vorerst die letzte Zusammenarbeit mit Georgina gewesen sein. Ob ihre Aussage da wirklich ausreicht, um ihre Kontrahenten milder zu stimmen, ist doch eher fraglich...

Georgina Fleur beim Shocking Shorts Award 2013
Getty Images
Georgina Fleur beim Shocking Shorts Award 2013
Ex-Bachelor-Kandidatin Georgina Fleur
Getty Images
Ex-Bachelor-Kandidatin Georgina Fleur
Georgina Fleur, Influencerin
Getty Images
Georgina Fleur, Influencerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de