Der Auftritt von Ricardo Bielecki (20) am Samstag in der zweiten Motto-Show von DSDS darf mit gutem Gewissen als einer der besten bewertet werden. Das sah die Jury ähnlich und überschüttete den 20-Jährigen mit Positiv-Kritik. Er selbst konnte das überhaupt nicht glauben, denn der so selbstbewusst wirkenden Ricardo präsentiert abseits der Kameras ein ganz anderes Bild von sich.

Im Interview mit Promiflash gab er nämlich zu, wie aufgeregt er war und dass er tatsächlich damit gerechnet hatte, gehen zu müssen. "Ich glaube allgemein, dass ich mir bei allem keinen Druck mache. Es war heute der erste Auftritt, bei dem ich aufgeregt war, es war so eine kontrollierte Aufgeregtheit." Davon war auf der Bühne nichts zu spüren, denn einmal mehr lieferte Ricardo eine mehr als überzeugende Leistung ab und zählt schon jetzt zu den absoluten Favoriten im Wettbewerb. Und dennoch hat er sein Können völlig falsch eingeschätzt, denn "Ich hatte wirklich voll Angst vor heute. Ich dachte, ich fliege. Das ist mein voller Ernst. Die Proben sind echt mies gelaufen. Ich hatte Angst!"

Die war jedoch unbegründet, denn Ricardo ist mit Fug und Recht eine Runde weiter und wird auch kommenden Samstag das Publikum einmal mehr mit seiner tollen Stimme sowie seiner Ausstrahlung in seinen Bann ziehen.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Screenshot RTL
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de