Millionen von Zuschauern begeisterte Ludwig Trepte (25) in dem ZDF Kriegs-Epos "Unsere Väter, Unsere Mütter". Nun soll der Jungeschauspieler angeblich völlig ausgerastet sein und steht wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem dem Amtsgericht. In dem ZDF-Dreiteiler spielte Trepte den sensiblen Juden Viktor und wurde bereits zwei mal mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Bei einer Berlinale-Party vor zwei Jahren feierte der 25-Jährige mit anderen jungen deutschen Filmstars in der Szene-Bar "Tausend" in Berlin-Mitte. Alle schienen eine gute Zeit zu haben, nur der Filmemacher Kaspar Lerch (28) nicht. Er sagte gestern vor Gericht aus, dass er gegen 5 Uhr morgens vor der Bar von einem ihm bis dahin Unbekannten angegriffen und unter anderem mit einem Glas verprügelt worden sei. Das bescherte dem Filmemacher einen doppelten Unterkieferbruch. Von einer Freundin, die ihm ein Foto in die Klinik mailte, erfuhr der Filmemacher dann, dass es sich bei seinem Angreifer angeblich um Ludwig Trepte handelt. Trepte, der Vater einer einjährigen Tochter ist, beteuerte vor Gericht seine Unschuld: "Den Vorfall gab es nicht."

Erst im Nachhinein habe er von anderen Gästen erfahren, dass es vor der Tür eine Schlägerei gegeben habe. Außerdem kenne er das Opfer überhaupt nicht. Im Zeugenstand stehen viele andere deutsche Jungschauspieler. Frederick Lau (23, "Oh Boy") und Adrian Topel (32, "Polnische Ostern") sagten bereits aus. Auch Wilson Gonzalez Ochsenknecht (23) und Franziska Weisz (33) werden noch aussagen. Am 7. Juni ist die zweite Anhörung.

Ludwig TrepteWENN
Ludwig Trepte
WENN
Ludwig TrepteWENN
Ludwig Trepte


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de