Der Brite Jamie Oliver (38) ist einer der bekanntesten Köche der Welt. Er veröffentlichte schon fast 20 Bücher, darunter "Essen ist fertig!" und "Kochen für Freunde". Jetzt kam raus, dass er unter einer Leseschwäche leidet.

Wie der Telegraph nun berichtete, hat Fernsehkoch Jamie Oliver gerade sein erstes Buch gelesen. Er hat es erst jetzt, mit 38 Jahren, geschafft ein Buch vollständig von der ersten bis zur letzten Seite durchzulesen. Jamie machte dieses Geständnis auf die Frage nach dem letzten Buch, das er gelesen hat. Er gab zu: "Ich bin Legastheniker und bis vor kurzem habe ich es nie durch ein ganzes Buch geschafft." Als er begann "Catching Fire", den Nachfolger von "Hunger Games" von Suzanne Collins (50) zu lesen, war er so fasziniert, dass er das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. "Ich mochte es, mich in der Geschichte zu verlieren", erzählte er. Es braucht also manchmal nur das richtige Buch, um den ersten Schritt zu machen. Jetzt, wo er seine Leseschwäche überwunden hat, wagt er sich sicher auch an weitere Bücher heran.

Wir finden es toll, dass er sich zu seiner Schwäche bekannt hat und anderen Legasthenikern damit Mut macht.

WENN
WENN
Jamie OliverWENN.com/ D.Chan/E.Traetto
Jamie Oliver


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de