Roman Polanski (80), für viele der Name eines legendären Filmemachers. Doch in den letzten Jahren entstand auch noch ein anderer Ruf, der des Sexualstraftäters. 1977 vergewaltigte der damals 44-Jährige Samantha Geimer. Letzte Woche erschien die Autobiographie des jungen Mädchen, das heute eine erwachsende Frau ist. In einem Interview mit dem Times Magazine spricht die 50-Jährige über die schwerste Zeit in ihrem Leben.

Es begann alles mit ein paar harmlosen Fotos. Doch Polanski fühlte sich von der 13-Jährigen angezogen, bat sie, sich lasziv zu geben und sich auf die Lippe zu beißen. Wenige Wochen später folgte dann bereits der Übergriff, der berühmte Filmemacher vergewaltige das junge Mädchen. Direkt danach fragt er sie, ob sie die Pille nehme. Dann fährt er Samantha nach Hause. "Erzähl es nicht deiner Mutter. Das bleibt unser Geheimnis." Nachdem er die 13-Jährige zuhause abgesetzt hat, bleibt er. Und raucht ganz entspannt noch einen Joint mit Samanthas Mutter.

Roman Polanski wurde für die Vergewaltigung nie belangt. Er floh 1978 nach Europa. Seit nun mehr 30 Jahren lebt er mit seiner Frau Emmanuelle in Frankreich. Sie ist fast genauso alt wie Samantha.

Bulls / Scope Features
ActionPress
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de