Sie kämpft wie eine Löwin um das Erbe ihres Sohnes: Die Mutter des verstorbenen Rappers Tupac Shakur (✝25) klagt nun anstelle ihres Sohnes für die Rechte an dem zuletzt veröffentlichten Album des Stars. Denn für "Beginnings: The Lost Tapes" von 2007 wurden noch keine Lizenzgebühren gezahlt.

Wer sich die Musik von Tupac anhören möchte, klickt einfach hier.

Die unbezahlte Rechnung beläuft sich inzwischen auf über eine Million Dollar, die Tupacs Mutter nun gerichtlich einklagt. Das Album, das posthum veröffentlicht wurde, lief zunächst unter dem Label Death Row Records. Später wurden die Rechte an den Songs von Entertainment One aufgekauft, so TMZ. Da es Tupac nicht mehr selbst tun kann, ist es nun seine Mutter, die für ihn einsteht und einen großen Teil seines Vermögens verwaltet. Und Entertainment One sollte seine offene Rechnung unbedingt schnell bezahlen, denn für das Unternehmen könnte dann letztlich sogar ein Gewinn herausspringen. Tupacs Mutter hat nämlich vor, die noch unveröffentlichte Musik ihres Sohnes an E1 zu verkaufen. Der Rapper wurde zwar schon 1996 erschossen, doch auch noch nach so langer Zeit versucht man noch Profit aus ihm zu schlagen.


Anzeige

Und damit ihr Tupac so oft und so lange hören könnt, wie ihr wollt, holt euch die Spotify Option oder gleich den passenden Spotify Tarif. Damit habt ihr die Möglichkeit über 20 Mio. Songs zu hören. Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC: Mit der Music-Flat könnt ihr Musik streamen und Playlisten offline synchronisieren - ohne euer Datenvolumen zu belasten!

2PacWENN
2Pac
2PacWENN
2Pac
Billy Kirk/WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de