Katy Perrys (28) Ex-Freund Johnny Lewis (✝28) sorgte schon vor seinem viel zu frühen Ableben letztes Jahr im September für einige dramatische Schlagzeilen. So scheiterte bereits ein Drogenentzug mit Scientology, kurz vor seinem Tod wurde er aus dem Gefängnis entlassen, dann hatte er die [Artikel nicht gefunden] und sogar nach seinem Tod stand er noch unter Mordverdacht. Auch der Autopsie-Bericht sorgte für Aufsehen, denn Johnny hatte an seinem Todestag entgegen vieler Vermutungen keine Drogen im Blut, sondern starb wirklich an den Kopfverletzungen, die er sich bei dem Sturz vom Dach zuzog, bei dem er mit dem Kopf voraus auf dem Betonboden aufschlug.

Nun geht jedoch der Streit um sein Erbe los, denn Johnnys Familie hat die notwendigen Dokumente bereits beim Gericht in Los Angeles eingereicht, wie TMZ berichtet. Das Pikante dabei ist - neben der Tatsache, dass der Sons of Anarchy-Darsteller nur 41.000 Dollar hinterlassen hat - dass Johnny vor seinem Tod glaubte, eine Tochter mit seinem Serien-Co-Star Diane Marshall-Green zu haben und sogar um das Besuchsrecht gekämpft hatte. Sein Vater zweifelt diese Vaterschaft, die nie bewiesen wurde, nun an, wahrscheinlich auch aus dem Grund, dass das dreijährige Mädchen dann die Alleinerbin wäre. Ein erbitterter Erbstreit ist nun also vorprogrammiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de