Arbeit und Kind unter einen Hut zu bekommen, ist ja schon schwer genug, wenn man Lieschen Müller heißt und um die Ecke beim Bäcker wohnt. Wenn man dann aber Schauspieler ist und ständig für Drehs bereit stehen muss, wird das Ganze sicher nicht einfacher, wie auch Unter uns-Soapie Marylu Poolman (28) feststellen musste. Da ist Organisationstalent gefragt!

Mittlerweile ist es für Marylu Poolman ja keine Kunst mehr, ihren Job bei Unter uns mit ihrem Nachwuchs zu vereinen - immerhin ist ihr Sohn mittlerweile sechs Jahre alt und für die Schauspielerin ist der Spagat zwischen Job und Familie längst Routine. In den ersten Monaten nach der Geburt stand aber natürlich ihr Julius im Vordergrund. Mit ihrer Arbeit war das damals recht gut vereinbar - trotz der Tatsache, dass Marylu alleinerziehend ist: "Bei mir war das viel, viel einfacher, weil ich ja noch projektbezogen gearbeitet hab, das heißt, man hat mal mehr, mal weniger zu tun und ich habe sowieso das erste halbe Jahr gar nichts gemacht und war halt mit meinem Sohn allein (...)", erzählt Marylu im Interview mit Promiflash. Mit ihrem Einstieg bei Unter uns 2010 musste sich aber auch Marylu neu organisieren: "Als ich dann auch in einer festen Serie war, (...) da habe ich einfach zwei Drittel meiner Gage bestimmt für die Betreuung ausgegeben und habe dann halt geguckt, dass er viel bei mir ist, also auch in den Pausen kommt."

Organisation ist das halbe Leben - das wird eben vor allem deutlich, wenn man neben dem Job auch eine Familie managen muss. Aber Marylu ist auf jeden Fall ein gutes Beispiel dafür, wie man alles unter einen Hut bekommt und dabei auch noch super sympathisch bleibt.

Wie Marylu darüber denkt, alleinerziehende Mama zu sein, erfahrt ihr in unserer aktuellen "Coffee-Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de