Der Brand seiner Scheune war für Schäfer Heinrich (46) ein schlimmes Erlebnis. Mittlerweile wird sogar davon ausgegangen, dass jemand das Feuer bewusst gelegt haben soll. Knapp drei Monate liegt der große Schock nun zurück und der Kult-Bauer hat sich immer noch nicht komplett erholt.

Als der Schafhirte von Mallorca zurück kam und sah, wie seine Scheune in Schutt und Asche lag, brach für ihn eine Welt zusammen. Auch jetzt ist der kultige TV-Bauer immer noch ziemlich fassungslos über die Ereignisse, wie er im Promiflash-Interview verriet: "Das Ganze nimmt mich sehr mit! Die Inneneinrichtung war seit sieben Jahren fertig und jetzt fange ich von neuem an. Ich habe wenig Zeit und bin immer viel unterwegs. Man hat ja genug anderes zu tun. Es muss fertiggestellt werden, Licht und Wasser verlegt werden. Ruck-zuck steht der Winter vor der Tür. Wir haben ja jetzt schon kalte Temperaturen." Denn wenn es draußen kalt wird, dann wollen seine Schäfchen natürlich lieber ins Warme!

Doch eine gute Sache, wenn man das überhaupt so sagen kann, hatte der Brand dann doch. Denn jetzt kann der Schäfer endlich einem lange gehegten Vorhaben nachgehen: "Wir hatten es immer vor und wollten anbauen. Ich habe die Chance jetzt genutzt und vergrößert. Sonst habe ich einen Teil der Schafe im Feld am Stroh-Pferch lagern lassen, weil sie nicht alle rein passten. Jetzt brauche ich nicht mehr im Winter, im Schnee und Eis, hin und her fahren - jetzt können sie alle im Stall sein."

Immerhin kann der Bauer jetzt den längst fälligen Anbau durchführen und hat bald seine Schafe alle an einem Ort. Was Schäfer Heinrich noch so zu dem Thema erzählt hat, erfahrt ihr in unserer heutigen "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
Schäfer HeinrichPromiflash
Schäfer Heinrich
Schäfer HeinrichPromiflash
Schäfer Heinrich
Schäfer HeinrichPromiflash
Schäfer Heinrich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de