Colin Farrell (37) gilt als Womanizer und Frauenschwarm. Mit so einigen weiblichen Stars soll er schon eine Affäre gehabt haben. So wurde ihm unter anderem auch ein heißer Flirt mit Rihanna (25) nachgesagt. Und in seinen Filmen verkörperte er oft den attraktiven, selbstbewussten Schönling, dem die Damen kaum widerstehen konnten. Der 37-Jährige gehört wohl sicher zu denjenigen, die ihre Unschuld in jungen Jahren verloren haben.

Jimmy Kimmel (46) lud ihn nun in seine Show ein, um mit ihm über ganz private Angelegenheiten zu plaudern. Und dabei kam nicht nur zur Sprache, wie er den neuen Mann seiner Mutter findet, sondern auch intime Details zu seiner eigenen Person. "Du musst deine Jungfräulichkeit doch verloren haben, als du acht Jahre alt warst, oder?", scherzte der Moderator und spielte auf Colins Aufreißer-Image an. Nun, da hat Jimmy sich wohl um drei Lebensjahre verschätzt. "Ich machte das erste Mal mit meiner Hand Liebe, als ich elf war", antwortete der Schauspieler gewitzt.

Oha! Stellt sich nun noch die Frage, wann er seine wahre Unschuld an ein Mädchen verloren hat. Das blieb von Colin leider noch unbeantwortet.

Colin Farrell bei der Weltpremiere von "Dumbo" in LA im März 2019
Getty Images
Colin Farrell bei der Weltpremiere von "Dumbo" in LA im März 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de