Spätestens seit Conchita Wurst (25) auf der Bildfläche des öffentlichen Lebens erschienen ist, steht fest: Zwitter-Wesen, die nicht sofort klar als Männlein oder Weiblein einzuordnen sind, haben Publikums-Wirksamkeit. Darauf setzte wohl auch Ryan Stecken alias Sabrina, die in der zweiten Show von DSDS mit Bart, subtil-anzüglichem Künstlernamen und Drag Queen-Gefolgschaft aufschlug.

"Ich bin eine Boy-Tunte!", verkündete die Nachwuchs-Sängerin stolz gegenüber der Jury. Als Ryan mache sie Sachen, die Sabrina nicht machen würde. Und damit kommt sie nicht nur bei ihrer "Drag-Frau" Rosa Schlund bestens an. "Ich habe auch meine Tuntenfamilie dabei." Mit der habe sie eine eigene Partei, die "FreieTuntenPartei", angeführt von der "Bundesf*tzenden". Von derart ausgeprägtem Willen zur Andersartigkeit war die Jury so fasziniert, dass sie gleich Ryans gesamte Eskorte mit ihm/ihr den Song "Echt" von Glasperlenspiel performen ließ - allerdings brachte die der ausgeflippten Künstlerin kein Glück. "Ich fand eure Performance einfach abartig!", machte Dieter Bohlen (59) die Hoffnungen der 27-Jährigen auf ein Ticket zum Recall auf Kuba zunichte.

Doch kein Grund zum Trübsalblasen für Ryan: Dank der zusätzlichen Fan-Abstimmung im Internet wurde sie neben DSDS-Dauerbrenner Menderes (29) und einem weiteren Kandidaten dennoch in den Recall gevotet.

Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de

Was wisst ihr über DSDS? Testet euer Show-Wissen im Quiz!

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der 1. DSDS-Mottoshow 2019
Getty Images
Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der 1. DSDS-Mottoshow 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de