Im Alter von nur 54 Jahren starb der Ultimate Warrior (✝54) vor wenigen Tagen an den Folgen einer Herzattacke. Tragischerweise war er nicht der erste Wrestler, den das Schicksal eines frühen Todes ereilte. Doch woran könnte es liegen, dass viele der Catcher so früh ihr Leben geben müssen?

Offenbar scheint das alte leidige Thema des ständigen Leistungsdrucks auch bei den Wrestlern ein großes Problem zu sein. Um genau diesem Stand zuhalten, griffen viele der Kämpfer zu Aufputschmitteln, wie der deutsche Fighter Ivan Kiev (German Wrestling Federation) im Promiflash-Interview verriet: "Der Verdacht, der Tod stehe mit Steroiden in Verbindung, lässt sich sicherlich nachvollziehen. Gerade wo der Warrior groß wurde. Die Zeit halt generell." Offenbar scheinen diese verbotenen Substanzen gerade in den 90er-Jahren eine große Rolle gespielt zu haben.

Die Verbindung aus gefährlichen Medikamenten und dem Stress, der mit dem Beruf einhergeht, scheint also einige der großen Wrestler in einen frühen Tod getrieben zu haben. Ob das heute auch noch so ist und was Ivan, die ukrainische Schlange sonst noch zu dem Thema zu sagen hat, erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Ausgabe:

[Folge nicht gefunden]
Ultimate WarriorDavid Mepham / WENN
Ultimate Warrior
Promiflash
Ivan KievPromiflash
Ivan Kiev


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de