Das hatte sich Daniel Ceylan (28) eigentlich anders vorgestellt. In der vierten Live-Show von DSDS wollte er wieder Vollgas geben und vor allem seine schlechte Duett-Performance aus der vergangenen Woche wieder gut machen. Doch das ging leider deutlich daneben.

Bei seinem Song "Bitte Hör' Nicht Auf Zu Träumen" von Xavier Naidoo (42) hatte Daniel einen fatalen Textaussetzer. Mit einem Bein stand der Sänger schon im Aus bei DSDS, doch dann rettete ihn die zweite Runde. Hier sang Daniel "The Best" von Tina Turner (74), diesmal absolut textsicher. Für Dieter Bohlen (60) und Kay One (29) war er der Beste dieses Durchgangs. Kein Wunder also, dass er die Challenge gewann und ein nagelneues Auto mit nach Hause nehmen durfte.

Doch es hätte auch anders kommen können. Der Textaussetzer blieb von der Jury nicht ungehört und Daniel erhielt mächtig Kritik. Für Kay One war die erste Songauswahl absolut unpassend und auch Dieter hatte einiges zu bemängeln: "Da kam nichts rüber! Von vorne bis hinten kam nichts rüber!" Doch er ermutigte ihn am Ende auch: "Ich mach dir ein Angebot: Hass mich, aber sing die nächste Nummer geil."

Gesagt, getan. Runde zwei lief deutlich besser und am Ende nahmen ihm auch die Zuschauer seinen Textaussetzer nicht übel. Sie riefen fleißig für Daniel Ceylan an und brachten ihn damit ins Halbfinale von DSDS.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Dieter Bohlen bei einer DSDS-LiveshowFlorian Ebener/GettyImages
Dieter Bohlen bei einer DSDS-Liveshow
Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich beim DSDS-Finale 2010Getty Images / Friedemann Vogel
Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich beim DSDS-Finale 2010
Sarah Lombardi 2016 bei "Let's Dance" in KölnAndreas Rentz / GettyImages
Sarah Lombardi 2016 bei "Let's Dance" in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de