Über 20 Jahre ist es her, dass die beiden Haudegen Bud Spencer (84) und Terence Hill (75) ihren letzten gemeinsamen Film drehten. Legendär sind die Streifen, in denen sie durch den Wilden Westen jagen und als eingespieltes Team den Fans ein Lachen auf die Lippen zaubern. Nicht nur die Film-Anhänger, sondern auch Bud Spencer, der wegen einer Erkrankung nicht nach Deutschland reisen konnte, scheint diese Zeiten zu vermissen und wendete sich nun in einem offenen Brief an seinen einstigen Kollegen.

In der italienischen Zeitschrift Dipiu legte Bud Spencer nun seine Gefühle dar und äußerte seine Wünsche. So schrieb er seinem Freund: "Ich schätze dich als einen guten Schauspieler und noch mehr, als einen großen Mann." Er erinnerte sich an die Zeiten, als sie sich lediglich mit Blicken verständigten. "Terence, ich bin wirklich froh und glücklich, dich kennengelernt zu haben", schrieb Bud und verdeutlichte noch einmal seine tiefe Zuneigung zu seinem Freund.

Mit einem klaren Wunsch schließt Bud seinen Brief: "Es wäre so schön, wieder miteinander zu arbeiten. Ich denke oft daran und habe viele Ideen." Bei einem möglichen Revival denkt der Schauspieler aber nicht an wilde Western, sondern vielmehr an unterhaltsame Komödien. "Was hältst du von zwei sympathischen Missionaren, die flink in ihren Reden sind, und die das Publikum mit ihrer Art erobern?", schreibt er. Lustig klingt ein Comeback der beiden allemal - bleibt abzuwarten, was Terence sagt.

Bud Spencer bei der Unesco Gala in DüsseldorfFlorian Seefried /getty
Bud Spencer bei der Unesco Gala in Düsseldorf
Terence Hill und Bud SpencerActionPress
Terence Hill und Bud Spencer
Terence Hill beim Almeria Western Film FestivalJORGE GUERRERO/AFP/Getty Images
Terence Hill beim Almeria Western Film Festival


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de