Wenn Frauen ihren Schopf einer radikalen Runderneuerung unterziehen, bedeutet dies nur allzu oft, dass es auch in ihrem Leben eine einschneidende Veränderung gegeben hat. Maggie Gyllenhaal (36) hat es wohl genau andersherum probiert: Wie sie jetzt zugab, wollte sie mit ihrer kürzlichen Verwandlung in eine Blondine einen Umbruch in ihrem Leben hervorrufen.

Sie wollte einfach so fröhlich sein, wie es Blondinen immer nachgesagt wird. Aber der Spruch "Blondes have more fun" wollte sich bei Maggie wohl einfach nicht einstellen. "Ich färbte meine Haare blond, weil ich mich besser fühlen wollte. Ich liebe es blond, aber es macht dich nicht glücklich", gestand die Schauspielerin in einem Interview mit The Independent. So hat ihre Blondphase nicht einmal den Sommer überstanden - mittlerweile ist Maggie nämlich wieder zu ihrer Naturhaarfarbe Braun zurückgekehrt.

Auch wenn sich bei ihrem Frisurenprojekt nicht der gewünschte Erfolg eingestellt hat, so ist der Hollywood-Star wenigstens um eine Erfahrung reicher: "Die Wahrheit ist: Es war ein langer, harter Winter und ich dachte, das würde vielleicht mein Leben verändern. Aber das tut es nie. Ich sollte das langsam mal wissen, ich bin 36 Jahre alt." Was genau der zweifachen Mutter im Winter zugesetzt hat, ließ sie allerdings unkommentiert. Bleibt nur zu hoffen, dass ihr Sommer fröhlicher wird - egal, welche Haarfarbe sie trägt.

Maggie GyllenhaalWhoSay / Maggie Gyllenhaal
Maggie Gyllenhaal
Maggie GyllenhaalSIPA/WENN.com
Maggie Gyllenhaal
Maggie GyllenhaalHRC/WENN.com
Maggie Gyllenhaal


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de