Maggie Gyllenhaal (36) mag Veränderungen, zumindest was ihre Haarpracht betrifft: In den vergangenen Monaten wechselte sie ihren Look vom ursprünglichen Braun zu blond, nur um dann kurze Zeit später wieder zu Braun zurückzukehren. Nun jedoch wurde die Schauspielerin das Opfer einer ungewollten Änderung: Vor Kurzem erst erfuhr sie, wie ihr richtiger Vorname lautet.

Wie die meisten anderen ging die "Dark Knight"-Schauspielerin bislang davon aus, dass "Maggie" die Kurzform von "Margaret" sei. Ein Irrtum, wie sie nun in der US-Fernsehsendung Live! With Kelly And Michael verriet: "Meine Eltern kramten neulich meine Geburtsurkunde aus und darauf steht, dass mein Name 'Margalit' ist. Ich mag den Namen wirklich sehr, aber das ist NICHT mein Name. Ich wuchs als Maggie auf, Maggie steht in all meinen Papieren." Nach 36 Jahren war diese Meldung ein Schock, nicht nur für Maggie, Verzeihung, Margalit: "Nicht einmal meine Eltern konnten sich daran erinnern, mir den Namen 'Margalit' gegeben zu haben. Tatsächlich bestehen sie noch darauf, dass mein Name nicht Margalit ist".

Kann es wirklich sein, dass die Schauspielerin und ihre Eltern all die Jahre Maggies wahren Vornamen nicht kannten? Oder will uns da jemand auf den Arm nehmen? Eine weitere Namensänderung, diesmal eine gewollte, steht Maggie auch noch bevor: In Kürze möchte sie den Nachnamen ihres Ehemannes Peter Sarsgaard (43) annehmen. Getreu eines alten Schokoriegel-Werbespruchs: Aus Maggie Gyllenhaal wird Margalit Sarsgaard - sonst ändert sich nix!

Maggie GyllenhaalIan Wilson/WENN.com
Maggie Gyllenhaal
Maggie GyllenhaalTRY CW/WENN.com
Maggie Gyllenhaal
Maggie GyllenhaalWhoSay / Maggie Gyllenhaal
Maggie Gyllenhaal


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de