So manch unschöne Frisur haben die meisten Promis im Laufe ihrer Karriere mal miterlebt. Besonders die Fußball-Stars sind davor nicht gefeit, denn natürlich konzentrieren sich die Sportler mehr auf ihre fußballerischen Künste als auf die geeignete Frisur auf dem Spielfeld. Doch genau das wird heute bemäkelt, denn selbst Sportler müssen heutzutage gut aussehen. Das weiß auch Star-Figaro Shan Rahimkhan (41), der für Promiflash die früheren Looks unserer deutschen Jungs einmal unter die Lupe genommen hat.

Das Ergebnis? Nicht besonders erfreulich. Während die WM-Sieger von 1954 noch recht gut wegkommen und auch die aktuelle Mannschaft viel Lob für ihre Stilsicherheit erhält, trifft es die Nationalspieler von 1974 und 1990 schon etwas härter. "74, also das ist schon ein bisschen mattiger, aber auch noch sehr cool, weil sie sich dabei auch was gedacht haben. Was ganz schlimm ist, als die Dauerwellenzeit gekommen ist. Als dann plötzlich alle den Miniplie ausgepackt haben und die Dauerwelle reingemacht worden ist in die Haare. Also das finde ich ja ein bisschen schwierig. Dann auch noch der Schnauzbart dazu." Na ja, selbst wenn die Frisuren unserer Fußball-Helden nicht immer von Vorteil waren, die sportliche Leistung ist den meisten eh viel wichtiger.

Was der Experte weiterhin zu den Styles der Fußball-Stars sagt, seht ihr in dieser "Coffee Break"-Folge!

[Folge nicht gefunden]
jürgen klinsmannActionPress/FOTOSPORTS INTERNATIONAL
jürgen klinsmann
Bastian SchweinsteigerATP/WENN.com
Bastian Schweinsteiger
Mats HummelsSIPA/WENN.com
Mats Hummels


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de