Ganze fünf Jahre Haft erwarten den ehemaligen Sprintstar Oscar Pistorius (27) - zumindest nach aktuellem Stand der Dinge. Dieses Strafmaß für die fahrlässige Tötung seiner einstigen Freundin Reeva Steenkamp (✝29) ist mitnichten eines, das auf breite Gegenliebe stößt, wirklich auf seiner Seite weiß der Athlet nicht gerade allzu viele. Dennoch hatte der gefallene Engel des Paralympic-Himmels auch während der zähen Tage der Verhandlung ein paar Unterstützer - und Katie Price (36) gehörte offenbar im weitesten Sinne dazu. Denn diese will nun ausgeplaudert haben, dass sie im Netz eine persönliche Dankesnachricht von ihm erhalten hat, weil sie ihn so sehr "supportete".

Wie die Zeitung Daily Mirror berichtet, hätte sich Oscar mit Katie in Kontakt gesetzt, nachdem diese seinen Gerichtsprozess in ihrer Kolumne im Magazin "Now" behandelt hatte. "Er hat mich während des ganzen Falles direkt angeschrieben. Verrückt, oder nicht? Er meinte: 'Danke für die Unterstützung' und all so etwas. Einfach ganz allgemeines Gerede. Weil ich ihn in meiner Kolumne erwähnt hatte, hat er darauf angespielt. Ich habe ihn nicht wirklich unterstützt, aber jeder, der so eine Verhandlung durchmacht, ist auch der Einzige, der wirklich weiß, was passiert ist", so Katie in einem Statement gegenüber 3am. Tatsächlich äußerte sich Katie auch nicht wirklich dahingehend, dass sie Partei für den Sportler ergreifen wolle - vielmehr betonte sie in ihrem Beitrag, dass sie sich nicht anmaßen wolle, sich ein Urteil über Oscar zu bilden, wenn dieses nur auf etwaigen Theorien der Medien basiere.

Mehr zu Katie gibt es in diesem Quiz für euch:

Katie PriceGetty Images
Katie Price
Oscar PistoriusGetty Images
Oscar Pistorius
Katie PriceRicky Swift/WENN
Katie Price


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de