Anfang Juli hatte Marylu Poolman (29) ihren letzten Drehtag am Set von Unter uns - und seitdem sehr viel Zeit für sich und Söhnchen Julius. Während die ehemalige Anna Weigel-Darstellerin das mehr als genießt, ist der Sohnemann im Gegensatz zur Mama von der neuen Situation nicht ganz so begeistert...

RTL / Timo M. Seidel

"Also das ist wirklich schon ein extremer Unterschied", macht Marylu die Auswirkungen ihres Soap-Aus gleich zu Beginn des Interviews mit Promiflash klar. Plötzlich hat sie viel mehr Zeit für ihr Privatleben und die Familie - doch das passt ihrem Spross so gar nicht: "Mein Sohn, der sagt jetzt immer schon so: 'Mama, musst du jetzt nicht noch irgendwie zum Sport oder so?' Weil dem geht das manchmal auch schon auf den Senkel, dass Mama jetzt wirklich den ganzen Tag da ist und natürlich auch alles kontrolliert und dass alles ein bisschen anders läuft, als wenn Babysitter da sind."

Marylu Poolman
Facebook/poolmanmarylu
Marylu Poolman

Die alleinerziehende Mutter weiß das aber mit Humor zu nehmen und genießt die Zeit zu Hause dennoch. Was sie zu möglichen Jobangeboten in der Zukunft sagen würde, seht ihr in diesem Video:

Marylu Poolman
Facebook/Marylu Poolman
Marylu Poolman