Bachelor-Siegerin Katja Kühne (29) macht wohl gerade eine schwere Zeit durch. Erst die Trennung von ihrem Freund Eugen, und jetzt hat sie auch noch Angst, ihren kleinen Sohn zu verlieren. Hintergrund ist offenbar ein Streit mit ihrem Ex-Partner über die Höhe der Unterhaltszahlungen.

Katja Kühne
Screenshot VOX
Katja Kühne

Katja sagte gegenüber der Zeitschrift Closer: "Ich fühle mich von meinem Ex erpresst." Das bestätigte auch ihr Manager auf Nachfrage von Promiflash. Katjas Sohn lebt während der Woche bei seinem Vater, am Wochenende bei Katja. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt allerdings bei Katjas Ex, und der fordert jetzt angeblich mehr Unterhalt von Katja: "Ich soll ihm sehr viel Geld zahlen, sonst darf ich Lucas nur noch alle zwei Wochen sehen", so Katja im Gespräch mit der Zeitschrift. Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin zahlt bereits den Mindestunterhalt von 272 Euro für ihren Sohn, ihr Ex-Partner soll nun aber das Doppelte verlangen. "Er denkt vermutlich, dass ich durch den 'Bachelor' plötzlich Millionärin geworden bin." Als Druckmittel setzt ihr Ex laut Katja den gemeinsamen Sohn ein: "Wenn ich das nicht zahle, darf ich Lucas nur noch ganz selten sehen. Ich fühle mich erpresst." Für eine Mutter ist das natürlich eine schlimme Vorstellung. Katja hat deswegen bereits ihre Anwältin eingeschaltet. Man kann nur hoffen, dass sich beide Eltern bald auf eine Lösung einigen, damit der kleine Lucas so wenig wie möglich unter den Unterhaltsstreitigkeiten leidet.

Katja Kühne
Facebook/Katja Kühne
Katja Kühne

Ihr kennt Katja Kühne durch ihren Sieg bei "Der Bachelor" und seid totale Fans der TV-Show? Dann stellt euch der Wissens-Herausforderung in unserem Quiz!

Katja Kühne
Promiflash
Katja Kühne