Für viele Männer ist sie eine echte Traumfrau. Gitta Saxx (49) gilt als der Inbegriff des deutschen Playmates und schaffte es im Jahr 2000 den Titel "Playmate des Jahrhunderts" zu ergattern. Doch neben ihrem Leben in der Öffentlichkeit, den Fototerminen und all den spannenden Persönlichkeiten, die Gitta in den Jahren ihrer Karriere kennenlernen durfte, gab es auch dunkle Zeiten. Jetzt hat sie eine Autobiographie veröffentlicht und spricht offen über all die Begegnungen, die sie zu dem Menschen machten, der sie heute ist.

Gitta Saxx
Gitta Saxx/Facebook
Gitta Saxx

Wie so oft im Leben war es die vermeintliche Liebe, welche die 49-Jährige aufs Glatteis führte. Sie verliebte sich in einen Reiki-Meister, einen Guru. "Das Ziel war, nichts mehr zu haben, alles zu verlieren, um diesen Heilungsprozess zu aktivieren", beschreibt Gitta die Ratschläge ihres Meisters in ihrem Buch "Die Kurven meines Lebens". Es dauerte insgesamt acht Jahre bis das Model sich von dem Mann trennte, der sie so negativ beeinflusst hatte. Doch neben einem gebrochenen Herzen blieben große Geldsorgen, immer wieder hatte sie ihm Geld geliehen. "Finanziell war ich am Ende, [...] ich hatte buchstäblich nichts mehr. Kleider für Red-Carpet-Auftritte konnte ich mir Gott sei Dank ausleihen."

Gitta Saxx
VOX/P.O.A./Sigi Jantz
Gitta Saxx
Gitta Saxx
WENN
Gitta Saxx