Aktuell findet es Johannes Strate (34) wahnsinnig toll, ein echter Stadtmensch zu sein. Immerhin ist dies für den Frontmann von Revolverheld und Juror bei The Voice Kids insofern wichtig, als dass er gut angebunden ist und am Puls der Zeit bleibt. Nichtsdestotrotz konnte sich der Gute nunmehr nicht verkneifen, ein regelrechtes Loblied auf seine ungewöhnliche Kindheit auf dem Lande zu singen!

Johannes Strate und Anna Angelina Wolfers
Sascha Steinbach/Getty Images
Johannes Strate und Anna Angelina Wolfers

So meinte der Sänger gegenüber der Zeitung Anzeiger für Harlingerland, dass er sicherlich plane, seinem kleinen Sohn die "große, weite Welt" zu zeigen. Doch ins Ausland wolle er nicht unbedingt noch einmal länger ziehen - immerhin muss sein Kleiner irgendwann auch in die Schule gehen. Für Emil jedenfalls ist es im Moment ideal, mit Papa Johannes und Mama Anna Angelina Wolfers (36) im urbanen Umfeld aufzuwachsen - auch wenn sich sein Vater noch immer allzu gerne daran erinnert, wie er groß wurde: "Ich habe meine Kindheit auf dem Land total geliebt: Tür auf, das Kind rennt zum Spielen in den Wald und kommt abends zum Essen wieder. Ich fand das super." Allerdings, so räumte Johannes ein, änderte sich das mit der Pubertät dennoch ein wenig: "Klar, mit spätestens 15 habe ich mich in den Nachtbus gesetzt und bin nach Bremen gefahren. Nach dem Abi war ich froh, dorthin ziehen zu können."

Johannes Strate
Instagram/johannesstrate
Johannes Strate
Johannes Strate
Instagram/Johannes Strate
Johannes Strate