War Johannes Strate (38) bei seiner Wahl etwa befangen? Am Freitagabend gehörte der Frontmann von Revolverheld zum Teil der deutschen Jury, die beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest darüber entschieden, welcher Künstler Deutschland am 18. Mai in Tel Aviv vertreten darf. Der Sänger verteilte seine höchste Wertung von zwölf Punkten an den späteren Sieger-Act S!sters. Tatsächlich ist ein Teil des Duos für Johannes aber keine Unbekannte.

Auf der Facebook-Seite der deutschen ESC-Community wurden jetzt Stimmen laut, dass der 38-Jährige seine Punkte nicht zufälligerweise an das siegreiche Gesangspaar gab. 2014 gehörte Carlotta Truman (19) nämlich zu Johannes' The Voice Kids-Team. In der TV-Show trat sie für den Revolverheld-Star sogar als Finalistin an. Im folgenden Spätsommer performte die Sängerin zudem zusammen mit Johannes und seiner Band. Viele Vorentscheid-Zuschauer zweifeln daher daran, dass der Hamburger bei seiner Wertung ganz unparteiisch sein konnte.

Der Trubel ist auch deshalb groß, weil Johannes' Urteil durchaus wichtig für den Sieg war. Durch sein Voting im zweiten von drei Abstimmungsblöcken zog S!sters noch hauchdünn an Makeba vorbei. S!sters erhielt dadurch 12 statt 10 Punkte, Makeba 10 statt 12 Punkte. In der Endabrechnung lag das Duo dann mit 30 Punkten genau vier Punkte vor der Zweitplatzierten Makeba (26 Punkte).

"Sing meinen Song"-Teilnehmer Johannes StrateMG RTL D / Robert Grischek
"Sing meinen Song"-Teilnehmer Johannes Strate
Carlotta Truman von S!stersGetty Images
Carlotta Truman von S!sters
S!sters bei "Unser Lied für Israel"Getty Images
S!sters bei "Unser Lied für Israel"
Was sagt ihr dazu, dass sich Johannes und Carlotta schon länger kennen?1469 Stimmen
882
Das ist doch nur halb so wild.
587
Hm, ich finde das schon etwas seltsam.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de