Vergangenen Dienstag drehte sich bei Sing meinen Song alles um die Singer-Songwriterin Leslie Clio (31). Ihre Musikerkollegen schnappten sich die Songs der Künstlerin und machten sie sich zu eigen. Besonders Johannes Strate (38) überzeugte mit seiner Interpretation von "Damage Done" und gewann damit den Abend. Zu Beginn war er allerdings nicht ganz so begeistert von seiner Songwahl: Johannes fand Leslies Hit zuerst ziemlich langweilig!

Der Revolverheld-Frontman konnte mit dem Lied der 31-Jährigen wohl zunächst nicht viel anfangen und äußerte sich etwas abfällig zu seinem entliehenen Gesangsstück. "Ich glaube, das ist ein Track, der total nach vorn gehen kann und das ist bei der Produktion eben nicht so gewesen", gab der 38-Jährige vor seinem Auftritt zu. Für den Sänger hätte der Titel "etwas mehr aus dem Quark kommen" können.

Gesagt, getan: Johannes verwandelte die sanfteren Töne des Originals prompt in eine rockigere Nummer und überzeugte damit auf ganzer Linie. Krönender Höhepunkt seiner Darbietung war ein schreiendes Heavy-Metal-Finale à la Ozzy Osbourne (69). Mit dieser Nummer sicherte er sich letztendlich sogar den Tagessieg.

Leslie Clio bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" 2018MG RTL D / Markus Hertrich
Leslie Clio bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" 2018
Johannes Strate bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" 2018MG RTL D / Markus Hertrich
Johannes Strate bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" 2018
Mark Forster, Leslie Clio, Judith Holofernes, Marian Gold und Johannes Strate bei "Sing meinen Song"MG RTL D / Markus Hertrich
Mark Forster, Leslie Clio, Judith Holofernes, Marian Gold und Johannes Strate bei "Sing meinen Song"
Welche Version fandet ihr besser: das Original oder die Version von Johannes Strate?610 Stimmen
146
Leslies Version! Das Original ist viel schöner.
464
Johannes' Version! Er hat das ganze Lied aufgemotzt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de