Diese Serie eroberte weltweit die Frauenherzen und das ganz ohne einen heißen Hauptdarsteller. Viel mehr war es die Geschichte um die vier New Yorker Freundinnen, die Sex and the City zu etwas ganz Besonderem machte. Inzwischen wird sogar immer lauter über einen möglichen dritten Kinofilm spekuliert. Um die Wartezeit darauf etwas angenehmer zu gestalten, lüftet Promiflash 25 kleine Geheimnisse über Carrie Bradshaw & Co.:

Sarah Jessica Parker
Splash News
Sarah Jessica Parker

1. Ist euch aufgefallen, dass Carrie nie nackt zu sehen war? Das liegt daran, dass die Schauspielerin Sarah Jessica Parker (49) als Einzige eine Nicht-Nackt-Klausel in ihrem Vertrag hatte.

Sarah Jessica Parker
WENN
Sarah Jessica Parker

2. Die fünfte Staffel hat nur acht Episoden, weil Sarah zu diesem Zeitpunkt mit Söhnchen James (12) schwanger war.

WENN

3. Carrie Bradshaw existiert wirklich - naja, zumindest fast! Die Schriftstellerin Candace Bushnell schrieb seit 1994 für den New York Observer die Kolumne "Sex and the City" und veröffentlichte ein gleichnamiges Buch. 1996 verkaufte sie die gesamten Rechte für gerade einmal 60.000 Dollar an den Sender HBO.

A. Miller/WENN.com

4. Die Rolle von Mr. Big (Chris Noth) wurde von Candace Bushnells Ex-Freund, dem Geschäftsmann Ron Galotti, inspiriert. Bei diesen beiden gab es übrigens leider kein Happy End.

Kim Cattrall
WENN
Kim Cattrall

5. Carries Appartment wurde im Jahr 2012 für sage und schreibe 9,65 Millionen Dollar verkauft.

6. Das berühmte Tutu, das Carrie im Vorspann trägt, war Sarah Jessica Parkers Idee und stammt von einem Wühltisch.

7. Ebenfalls im Vorspann fährt ein Bus an ihr vorbei und spritzt sie nass. Dabei sitzen in ihm erst Fahrgäste und dann plötzlich nicht mehr... Oops, Dreh-Panne!

8. Hinter den Kulissen soll es zwischen Sarah und Kim Cattrall (58) immer wieder heftig gekracht haben.

9. Kim lehnte die Rolle von Samantha zwei Mal ab, bevor sie sie nach langer Überzeugungsarbeit doch annahm.

10. Für die Darstellung von Samantha war es Kim Cattrall wichtig, stets High Heels zu tragen - auch in Einstellungen, in denen man nur ihren Oberkörper sieht.

11. Den Antrag machte Trey (Kyle MacLachlan) Charlotte (Kristin Davis, 50) vor einem Tiffany's Schaufenster. Weil das Unternehmen aus Sicherheitsgründen keine Drehgenehmigung ausstellen konnte, baute das Filmteam das Fenster nach. Aber auch hier musste ein Tiffany's-Mitarbeiter die Detailtreue der Kulisse genehmigen, bevor gedreht werden konnte.

12. Der Ehevertrag, den Bunny (Frances Sternhagen), ihre erste Schwiegermutter, Charlotte vorgelegt hatte, wurde von einem echten Anwalt verfasst.

13. Bis auf den Tod von Mirandas (Cynthia Nixon) Mutter und dem Kennenlernen von Charlottes Bruder wurde in der Serie nie etwas über die Familie der vier Mädels erzählt. So wollte man garantieren, dass der Fokus nicht von ihnen abweicht.

14. Die Stylistin Patricia Field hat die Darstellerinnen nie ein Outfit zwei Mal tragen lassen. Lediglich die Felljacke aus der allerletzten Folge ist dieselbe wie die aus der ersten Staffel.

15. Kristin Davis war sich sicher, dass ihre Oma die Serie nicht verstehen würde, daher hat sie ihr niemals den Titel oder die Handlung verraten.

16. Als Mirandas Katze Bradys "Nabelschnur" aß, handelte es sich in Wahrheit um ein Stück Beef Jerky.

17. Ursprünglich war angedacht, dass Carrie brünett sein sollte. Gerade einmal 24 Stunden vor dem ersten Drehtag wurde dann doch noch entschieden, dass sie eine Blondine wird.

18.. Ab 2001 war Sarah Jessica Parker nicht nur Hauptdarstellerin, sondern auch Produzentin der Serie und verdiente damit drei Millionen Dollar PRO FOLGE!

19. Sie und Willie Garson (51) alias Stanford Blatch hatten viele Jahre vor SatC ein Blind-Date. Ein Paar wurde aus ihnen zwar nicht, dafür verbindet sie seither eine enge Freundschaft. Im wahren Leben ist er also nicht schwul.

20. Als Carrie und Aidan (John Corbett) sich Monate nach ihrer Trennung auf der Straße zufällig treffen, trägt er ein Baby an der Brust - dieses Kind ist Sarah Jessica Parkers Sohn James.

21. Matthew McConaughey (45) gehört zu denjenigen, die einen Gastauftritt absolvierten. Ursprünglich sollten aber Alec Baldwin (56), George Clooney (53) oder Warren Beatty (77) diesen Part übernehmen - die lehnten allerdings ab.

22. Sex and the City war die allererste Kabelserie, die einen Emmy in der Kategorie "Beste Comedy-Serie" gewann.

23. Die letzte Folge der letzten Staffel war erst vier Tage vor Ausstrahlung abgedreht.

24. Ex-Destiny's-Child-Sängerin Kelly Rowland (34) sprach für die Rolle der Assistentin Louise aus der Kinoverfilmung vor. Letztendlich ging die aber an Jennifer Hudson (33).

25.. Das Buch "Liebesbriefe großer Männer", aus dem das berühmte Zitat "Ewig dein, ewig mein, ewig uns" existierte zum Zeitpunkt der Filmveröffentlichung gar nicht. Erst später wurde es aufgrund der großen Nachfrage verlegt.