Schauspieler erfreuen sich einer großen Fangemeinde und gerade Darsteller deutscher Serien werden oft belagert. Doch früher war alles noch einen Ticken schärfer, daran erinnert sich jetzt Andreas Elsholz. Andreas spielte seit der ersten Folge im Jahr 1992 bei GZSZ die Rolle des Heiko Richter, nach vier Jahren entschied er sich, das Set zu verlassen.

Heute denkt er mit gemischten Gefühlen an die Zeit zurück. So erinnert er sich im RTL-Interview: "Das war schon ein immenser Hype, den es um die Serie gab." Was genau er damit meint, erklärt er auch, denn damals warteten wahre Fanmassen auf die Schauspieler und es war nicht einfach, dem Andrang zu entkommen: "Es musste die Polizei mit Hunden geholt werden. Ich musste mich im Kofferraum verstecken, um da raus zu kommen." Eine Erfahrung, die der Schauspieler sicher nie vergessen wird und die für die heutigen Darsteller der Serie rund um einen Berliner Kiez sicher kaum vorstellbar ist!

WENN
GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces AwardSean Gallup/Getty Images
GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Andreas Elsholz und Denise Zich im Jahr 2010Toni Passig / Getty Images
Andreas Elsholz und Denise Zich im Jahr 2010


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de