Für ihren Look bei der MET-Gala erhielt Beyoncé herbe Kritik. Das Nackt-Kleid gefiel nur wenigen und auch der extravagante Pferdeschwanz konnte nicht so recht punkten. Doch Queen Bey wäre nicht Queen Bey, wenn ihr das nicht total egal wäre. Und so zeigt sich die "Drunk in Love"-Sängerin derzeit nur noch mit der Haar-Palme auf dem Kopf.

Splash News

Nach der legendären Party weilt Beyoncé auch jetzt noch immer in New York. Beim Verlassen ihres Büros wurde sie nun von den Fotografen erwischt. Ihr Outfit dabei ist deutlich bedeckter und legerer, als noch vor Kurzem auf dem Red Carpet. Zu einer Jeans und einem T-Shirt kombiniert sie eine weiße Jacke und auffällig rote Pumps. Doch das alles sticht weniger ins Auge, als ihre Frisur. Noch immer prangt auf ihrem Kopf der auffällige Zopf, der fast so aussieht, als hätte sie nach der Gala damit geschlafen. Schließlich hat sie sich hier seit ihrem Rote-Teppich-Auftritt so gar nicht verändert. Mal sehen, wie lange Beyoncé bei diesem Haar-Style bleibt...

Splash News
Beyonce
Thelonius / Splash News
Beyonce