Bei einem DSDS-Finale sollte die gesamte Aufmerksamkeit eigentlich bei den Finalisten liegen, gestern allerdings drohte jemand anderes ihnen diese zu stehlen. Der Grund: Kay One (30) entschloss sich scheinbar spontan dazu, dem Spektakel ebenfalls beizuwohnen und das trotz der Tatsache, dass seine Ex Mandy Capristo (25) in der aktuellen Jury sitzt.

Mandy Capristo
© RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo

Man wusste nicht recht, was man zu erwarten hatte, als der Rapper sein Vorhaben auf seiner Facebook-Seite postete. Sofort fragte man sich, ob der Grund dafür die attraktive 25-Jährige war und wie das Aufeinandertreffen den ablaufen würde. Im Gespräch mit Promiflash stellt Kay One klar, dass es der Poptitan war, der ihn zu der Show eingeladen hat: "Hier gibt es ja nur einen Boss und das ist Dieter Bohlen. Und wenn der mich hier sehen möchte, dann ist alles andere egal."

Kay One
Facebook / Kay One
Kay One

Mandy soll mit dem Ganzen also nichts zu tun haben und auch sonst scheint zwischen den beiden kein böses Blut zu herrschen. Ganz im Gegenteil, auf die Sängerin angesprochen, hört man den Bad Boy so friedlich wie selten: "Ich bin mit meiner Exfreundin cool. Da ist kein Hass, gar nichts. Sie hat ihren Job hier super gemacht, kam sympathisch rüber und deswegen bin ich der Letzte, der jetzt schlechte Worte über sie verlieren würde. Sie hat es gut gemacht und ich hoffe, dass sie nächstes Jahr wieder dabei ist - mit mir zusammen." Sollte das am Ende tatsächlich so sein, dürfte es ja dann doch noch ziemlich spannend werden.

Kay One und Dieter Bohlen
Getty Images/Sascha Steinbach
Kay One und Dieter Bohlen