Dass es überhaupt so lange gedauert hat, ist eigentlich eine Frechheit. Bereits 1974 erblickte Hello Kitty das Licht der Welt, und erst jetzt ist der erste Kinofilm über das weiße Kätzchen geplant.

Getty Images

Es gibt Zahnbürsten, Telefone, Bettwäsche, Plüschtiere, Kleider, Handtaschen, Uhren, sogar ein Flugzeug und vieles, wirklich vieles, vieles mehr im Stil von Hello Kitty. Das japanische Kätzchen genießt absoluten Kultstatus und das nunmehr seit über 40 Jahren. Kein Wunder, dass sich jetzt das Unternehmen Sanrio zum wohl größten Clou entschlossen hat, denn die Schmusekatze bekommt jetzt ihren eigenen Kinofilm. Ein Budget von 160 Millionen bis 240 Millionen Dollar steht für die Produktion zur Verfügung, schreibt jetzt Us Weekly. Worum es in dem Streifen gehen wird, ist bisher noch unklar, aber möglicherweise handelt es sich um eines von Kittys Hobbys. Die sind nämlich reisen, Musik hören und leckere Cookies essen.

Katy Perry
Instagram / Katy Perry
Katy Perry

Ein paar prominente Fans der Miezekatze werden sich sicherlich auch im Kino blicken lassen. Katy Perry (30) hat zum Beispiel eine Tätowierung von Hello Kitty, Honey Boo Boo (9) liebt ihr T-Shirt im Katzenstyle und Avril Lavigne (30) ließ das Tierchen sogar in ihrem Musikvideo mitspielen.

Facebook/ Alana Thompson
Beate Fischer
RTL
Beate Fischer
Bethenny Frankel
Instagram/ bethennyfrankel
Bethenny Frankel