James Dean (✝24) ist der Name des jungen Mannes, der durch seine Rolle in "… denn sie wissen nicht, was sie tun" Weltruhm erlangte und am 30. September 1955 bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam. Heute jährt sich sein Todestag zum 60. Mal.

James Dean
GABRIEL BOUYS AFP/Getty
James Dean

Sein Auftreten als cooler Dandy, die lässige Frisur, die Zigarette im Mundwinkel und der verfrühte Tod sind die Komponenten, aus denen der "Mythos James Dean" besteht. Bis heute ist der Amerikaner eine Ikone, sodass zahlreiche Stars sich an seinem Style orientieren.

James Dean
Hulton Archive Hulton Archive/Getty
James Dean

James Dean wurde in Indiana geboren und hatte es mit seiner Körpergröße von 173cm anfangs schwer, im Filmbusiness Fuß zu fassen. Nach einer kurzen Broadwaykarriere – Dean war ein guter Stepptänzer! – klappte es dann auch endlich im Filmgeschäft. Warner Brothers stilisierte ihn schließlich zu dem Idol, das seitdem unvergessen ist. Die Geburt einer Legende!

Paul Walker
Promiflash
Paul Walker

Das Schicksal des Fast & Furious-Stars Paul Walker (✝40) scheint einige Parallelen zu dem des damals 24-Jährigen aufzuweisen, doch mittlerweile wurde geklärt, dass James Dean bei dem Unfall in seinem Rennwagen nicht mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Das große Bestürzen über das Unglück trieb damals zahlreiche Teenager in den Selbstmord. Pünktlich zum traurigen Jubiläum kommt nun sogar ein Film über den sagenumwobenen Künstler in die Kinos, für den Robert Pattinson (29) und Dane DeHaan (29) gemeinsam vor der Kamera stehen.