Wenn die Temperaturen steigen, fallen die Hemmungen: Das wissen auch die Macher von DSDS und haben deshalb keinen geringen als den sexy Tänzer Massimo Sinató (35) ins Boot geholt. Zu den Recalls auf Jamaika wird der Vollblut-Italo mit den Kandidaten unter der karibischen Sonne die Hüften kreisen lassen.

Massimo Sinató
RTL / Stefan Gregorowius
Massimo Sinató

Die Song-Stars von morgen müssen nicht nur astrein die Töne treffen, sondern auch wissen, wie man auf der Bühne zu performen hat. Für den Recall in der Karibik setzt man deshalb auf die Qualitäten von Let's Dance-Profi Massimo Sinató. Der Göttergatte von Rebecca Mir (24) hilft den DSDS-Neulingen dabei, eine fette Choreo aufs Parkett zu legen. Aber nicht nur fürs Tanzen ist der 35-Jährige extra an den Äquator gereist: Massimo gibt den Gesangstalenten auch hilfreiche Stylingtipps. Herr Sinató - eine rettende Hilfestellung für alle Lebenslagen: "Ich habe ihnen Mut zugesprochen, war mentaler Coach und habe sie ein bisschen aufgebaut."

Massimo Sinató und Rebecca Mir
RTL / Stefan Gregorowius
Massimo Sinató und Rebecca Mir

Über die Bedeutung einer perfekt inszenierten Show, ist sich der Latino-Tänzer also mehr als bewusst: "Es ist wichtig, dass man sich gut fühlt und authentisch rüberkommt. Das richtige Outfit stärkt das Selbstbewusstsein. Frei nach dem Motto Clark Kent wird zu Superman. Deshalb habe ich auch ein paar Stylingtipps gegeben."

RTL / Ralf Jürgens

Die heißen Moves der Kandidaten könnt ihr euch ab Samstag, den 5. März, 20.15 auf RTL anschauen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.