Hannover 96 - Ein Fußballverein, der aktuell nicht gerade mit positiven Nachrichten für Schlagzeilen sorgt. Auf der einen Seite hat die Mannschaft den bitteren Abstieg in die zweite Bundesliga zu verkraften. Hinzu kommt der überaus tragische Verlust eines Nachwuchs-Spielers. Niklas Feierabend (✝19) verstarb vor knapp zwei Wochen infolge eines schlimmen Autounfalls. Er wurde nur 19 Jahre alt. Jetzt fand die bewegende Trauerfeier statt!

Niklas Feierabend
Facebook/Hannover 96
Niklas Feierabend

Kerzen und Blumen wohin das Auge reicht, Fotos des Jungspielers auf den Treppenstufen, Tränen der Trauer - 45 Minuten vor dem offiziellen Beginn der Trauerfeier versammelten sich am Mittwochmittag Familie, Freunde und Kollegen des Nachwuchs-Kickers vor der Friedhofskapelle in Hannover-Hemmingen, um an den Verstorbenen zu erinnern, wie Neue Presse berichtete. Etwa 200 Trauergäste sollen sich in den Armen gelegen, geweint, gebetet haben. Unter ihnen soll sich auch U19-Cheftrainer Daniel Stendel befunden haben, von ihm wurde Niklas nach und nach an die erste Mannschaft von Hannover 96 herangeführt. Im Kondolenzbuch sollen sich neben Sport-Geschäftsführer, Kaderplaner und Aufsichtsratschef auch die 96-Talente Jörg Sievers und Steven Cherundolo sowie Bürgermeister Claus-Dieter Schacht verewigt haben.

Niklas Feierabend
Alexander Koerner / Getty Images
Niklas Feierabend

Auf Wunsch der Eltern des Verstorbenen wurde der Gottesdienst im privaten Kreis abgehalten, die Öffentlichkeit hatte keinen Zutritt. Feierabends Urne, die im engsten Familienkreis beigesetzt wurde, sei am Altar in einem Herz aus weißen Rosen gebettet worden.

Alexander Koerner / Getty Images

Einer der bewegendsten Momente: Die Spieler der U19, in der auch Feierabend zuletzt aktiv war, haben vor der Kapelle einen Kreis gebildet, um sich von ihrem Freund und Kollegen zu verabschieden.